Besser leben durch
Manuelle Lymphdrainage

Therapie bei Physiotherapie Hamburg: Manuelle Lymphdrainage - Praxis Saggau Stanik

Termin vereinbaren für Manuelle Lymphdrainage

Heute Termin – morgen gesund!

Fühlt sich an wie Streicheleinheiten, sind aber keine

Wie der Name schon vermuten lässt, ist die manuelle Lymphdrainage eine Technik, bei der Hand angelegt wird. Generell  liegen Lymphabflussstörungen vor. Besonders bei Herz- und Lungenerkrankungen, Niereninsuffizienz, nach Operationen, bei Tumorerkrankungen und bei venösen Stauungsproblemen wird der Abtransport der Lymphe durch diese Therapie unterstützt. Meistens sind Arme und Beine betroffen.

Je nach Erkrankung gibt es MLD = Kurzform, für 30 Minuten, 45 Minuten oder 60 Minuten, inklusive Vor- und Nachbereitungszeit. Spezielle Griffe transportieren die Lymphe in die großen Lymphgefäße, damit diese besser über die Niere verstoffwechselt werden kann. Patienten berichten, dass sie nach der Behandlung müde sind. Deshalb sollte eine Ruhephase eingeplant werden.

Manche Patienten wundern sich, dass Therapeuten auch an Leiste und Halsbereich arbeiten. Das geschieht, weil erst die größeren Lymphgefäße frei gearbeitet werden müssen.

Wie wird der Rückfluss der Lymphe verhindert?

Häufig werden im Anschluss der Therapie aufsteigend die Beine oder Arme gewickelt, um ein schnelles Zurückfließen der Lymphe zu verhindern. Chronisch kranken Patienten werden normalerweise Kompressionsstrümpfe angepasst, die sie täglich tragen sollten.

Viele Patienten empfinden die manuelle Lymphdrainage als wohltuend und entspannend. Auch Schwangere dürfen Lymphdrainage erhalten, die tiefe Bauchbehandlung wird dann jedoch nicht durchgeführt.

Bei bestimmten Erkrankungen wie Thrombosen oder bei Herzinsuffizienz darf keine Lymphdrainage durchgeführt werden – am besten sprechen sie vorher mit ihrem Arzt.

Wie wird gelympht?

Die Technik der Behandlung besteht aus verschiedenen Grundgriffen, die je nach Körperregion und Zustand angewendet werden. Dazu gehören:

  • Stehende Kreise
  • Drehen
  • Schröpfen
  • Pumpen
  • Ringförmige Ödemgriffe

Je nach Festigkeit des Gewebes übt der Therapeut mal mehr, mal weniger Druck aus.

Günstig für die dauerhafte Reduzierung der Lymphe sind moderate Bewegungseinheiten. Spaziergänge, Nordic Walking und Fahrradfahren sind einige Beispiele. Das Power Plate Training kann das Gewebe straffen und durch Muskelaufbau kann die Venen- und Lymphabflusstätigkeit verbessert werden.

Kontaktieren Sie uns

Fragen • Termine • Behandlungen

Wir sind da für Sie

Sie können uns gern persönlich besuchen kommen, eine Email oder Nachricht von der Website senden oder auch anrufen. Wir freuen uns auf Sie.

Hier finden Sie uns:

Oberstraße 3, 20144 Hamburg-Eimsbüttel

Telefon

+49 (0) 40 - 429 354 67

Email / Nachricht

Hier klicken

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Anfahrtsbeschreibung

Anfahrtsbeschreibung

Egal ob sie mit Bus, Bahn oder dem Auto anreisen, die Praxis ist bequem zu erreichen.

Per U-Bahn

An der U-Bahn-Station „Hoheluftbrücke“ aussteigen und die Straße an der Ampel überqueren.

Per Bus

Die Buslinien M4, M5 und M15 halten an der Haltestelle „Hoheluftbrücke“ oder „Bezirksamt Eimsbüttel“. Von da noch 1 Minute zu Fuß gehen.

Per PKW

Parkplätze für Fahrzeuge finden sie in der Oberstraße, an der Einfahrt zu den Grindelhochhäusern und unter der Hoheluftbrücke. Hier nur, wenn der Isemarkt  nicht stattfindet (Di und Fr von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr).